Schwandorf: Brand unter Brücken war Brandstiftung

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben zwei mit Heu beladene landwirtschaftliche Fahrzeuge unter einer Brücke der B85 bei Schwandorf Feuer gefangen. Ein Brand mit langfristigen Folgen.

Seitdem muss die B85 im Bereich der Nordumgehung Schwandorf voll gesperrt werden. Aus Sicherheitsgründen. Denn wegen der Hitzeentwicklung des Brandes wurde das Brückenbauwerk stark beschädigt. Ein Sachverständiger bewertete die Tragfähigkeit als nicht mehr hinreichend, sodass eine Hilfskonstruktion eingebracht werden muss. Möglicherweise wird sogar ein kompletter Neubau nötig. Die großräumig Umleitung fordert dem Verkehr nun einiges ab. Wie lange die Strecke gesperrt bleiben muss ist noch unklar – es ist aber nach Angaben des Staatlichen Bauamts Amberg-Sulzbach von Wochen, wenn nicht Monaten auszugehen.

Warum die beiden Heuwagen in Brand geraten sind, ist weiter unklar. Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch ein Spürhund brachte keine gesicherten Erkenntnisse. Allerdings geht die Polizei mittlerweile von Brandstiftung aus. Ob vorsätzlich oder fahrlässig ist noch nicht geklärt.

(nh/Videoreporter: Ingrid Probst)