Oberpfalz TV

Schwarzenfeld: 1,4 kg Marihuana beschlagnahmt

Die Ermittler der Amberger Kripo haben 1,4 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt.
Am Samstag, 06.05.2017, in den Morgenstunden (6.00 bis 8.00 Uhr) warteten die Ermittler der Amberger Kripo, die von Spezialkräften aus Nürnberg unterstützt wurden, in einem Schwarzenfelder Firmengelände auf zwei Personen. Nach intensiven Ermittlungen und akribischen Auswertungen verschiedener Beweismittel gelangten die Rauschgiftfahnder zu der Gewissheit, dass zwischen einem 48-jährigen tschechischen Staatsangehörigen und einem 29-jährigen Mann aus Polen ein Rauschgiftgeschäft im größeren Stil abgewickelt werden sollte.

Beide Personen trafen sich auf einem Firmengelände in Schwarzenfeld und gingen tatsächlich ihrem „Geschäft“ nach. Die Ermittler nahmen die beiden Personen vorläufig fest und sahen sich bestätigt, als sie im Rucksack des 29-Jährigen Polen eine prall gefüllte Tüte mit 1,4 kg Marihuana fanden, die er von dem 48-Jährigen übergeben bekommen hatte.

Die beiden Festgenommenen wurden von den Kripobeamten in der Dienststelle vernommen. Im Anschluss führten die Beamten bei ihnen verschiedene polizeiliche Maßnahmen in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg durch. Die Staatsanwaltschaft Amberg beantragte gegen beide Personen Haftbefehle, welche vom Amtsgericht Amberg erlassen wurden. Beide Männer wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.
(Quelle: Polizeipräsidium Oberpfalz)