Schwarzenfeld: Landrat Thomas Ebeling kandidiert erneut

Bei den Kommunalwahlen am 15. März 2020 tritt Thomas Ebeling erneut als Landratskandidat für den Landkreis Schwandorf an. Landtagsabgeordneter Alexander Flierl schlug Ebeling bei der gestrigen Nominierungsversammlung in Schwarzenfeld vor. Einen Gegenkandidatur gab es nicht.

Dass die CSU-Kreisdelegierten pro Ebeling sind, zeigte das Ergebnis der Nomminierungswahl. 142 Wahlzettel wurden abgegeben – 139 Delegierte votierten für den 43-Jährigen. Der amtierende Landrat freut sich, mit einem gestärkten Rücken in den nächsten Kommunalwahlkampf ziehen zu dürfen.

Bei der vergangenen Kommunalwahl 2014 ist Thomas Ebeling zum ersten CSU-Landrat in der Geschichte des Landkreises Schwandorf gewählt worden. Seitdem seien positive Entwicklungen des Landkreises erkennbar. Doch nach wie vor stehen einige Themen auf Ebelings politischer Agenda – wie etwa der Breitbandausbau, der Schuldenabbau, die Investition in Schulen und Bildung und die Verbesserung des ÖPNV.

Nominiert ist Ebeling schon mal und ob er weiterhin an der Spitze des Landkreises stehen wird, wird sich dann bei den Kommunalwahlen im kommenden Jahr entscheiden. (cg)