Schwarzenfeld: Molkerei Bechtel will bis 2021 klimaneutral wirtschaften

Eine klimaneutrale Produktion bis 2021. Diesem Ziel hat sich die Privatmolkerei Bechtel aus Schwarzenfeld verschrieben. Jetzt hat der bayerische Minister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber die Molkerei besucht.

Bereits jetzt wirtschafte die Käsesparte der Molkerei klimaneutral. Andere Produktionssparten sollen folgen, so Geschäftsführer René Guhl. Treibhausgas-Emissionen sollen reduziert werden, unvermeidbare Emissionen würden kompensiert. Die Molkerei Bechtel hat sich dabei für das Kompensationsprojekt „Plant-for-the-Planet-Foundation“ entschieden, dessen Ziel es ist, 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Symbolisch wurde am Firmensitz deswegen eine bienenfreundliche Duftesche gepflanzt.

Umweltminister Glauber zeigte sich von dem Unternehmskonzept überzeugt.

(az / Kamera: Michael Franz)