So erkennt man gute Qualität bei CBD-Blüten

CBD (Cannabidiol) ist ein Wirkstoff der Hanfpflanze (Cannabis). Er besitzt keine berauschende Wirkung, sondern ist eher für seine entkrampfenden, entzündungshemmenden und schmerzlindernden Effekte bekannt. CBD ist der Grundstoff vieler Produkte und findet in zahlreichen Branchen Verwendung. Wer auf Bioqualität achtet, kann davon ausgehen, dass die Blüten ohne Reste von giftigen Herbiziden und Pestiziden daherkommen.

Der Wirkstoff konzentriert sich in den Blüten des Gewächses. Cannabis ist ein beliebtes Objekt von Züchtern, welche stetig versuchen, Qualität und Wachstum zu verbessern. Deshalb gibt der Markt viele verschiedene Blütensorten in unterschiedlichen Qualitätsstufen her. Dieser Umstand erschwert dem Verbraucher den Überblick über die vorhandenen Möglichkeiten. Deshalb versuchen wir an dieser Stelle, Licht ins Dunkel zu bringen.

Es gibt verschiedene Hanfblütensorten

Die Blüte des Hanfs enthält CBD in seiner ursprünglichen Form. Unterschiedliche Anbauformen, Bodenkompositionen und klimatische Bedingungen sowie eine schwankende Qualität im Saatgut bedingen, dass Blüten in diversen Qualitätsstufen auf dem Markt sind.

Hochwertige CBD Blüten (erste Wahl)

Wer CBD Blüten verwenden möchte, welche die besten Qualitätsmerkmale aufweisen, sollte darauf achten, dass das verwendete Saatgut von der EU zertifiziert ist. Der Anbau ist nur erfahrenen und lizensierten landwirtschaftlichen Betrieben erlaubt. Dadurch wird garantiert, dass die Pflanzen einer optimalen Züchtung, Ernte und Lagerung unterliegen.

Die Blüten der ersten Kategorie zeichnen sich durch eine satte Farbe und einen angenehmen Geruch aus. Im Erscheinungsbild sind viele kleine klare oder weiß gefärbte Trichome (Pflanzenhaare) zu erkennen. Die Konsistenz vermittelt sich durch ein pralles Gefühl, welches dann entsteht, wenn die Blüten nicht zu nass und nicht zu trocken sind.

Mittelklassige CBD Blüten (zweite Wahl)

Der größte Anteil der angebotenen Blüten ist dieser Kategorie zuzuordnen. Die Ware befindet sich im ausgezeichneten Zustand, es fehlt allerdings an Perfektion. Oft sind die Knospen durchgetrocknet oder die Biomasse enthält zu viel Samen. Manchmal weicht die Genetik etwas ab, deshalb sind diese Blüten etwas günstiger als die der ersten Kategorie.

Die Blüten verströmen einen milden Geruch und besitzen eine gesunde grüne Farbe, die aber etwas verblichen ist. Die Konzentration der Trichome ist schwächer ausgeprägt und die Ware fühlt sich trocken an. Dabei enthalten diese Blüten wenige bis gar keine Samenkörner.

Minderwertige CBD Blüten (dritte Wahl)

Oft sind die günstigen Preise dieser Kategorie für eine positive Kaufentscheidung ausschlaggebend. Die Blüten besitzen einen unangenehmen Geschmack, welcher auf den Gebrauch von Pestiziden hinweist.

Sie dünsten einen Geruch aus, der an Gras oder Heu erinnert und sind von stumpfer Farbe. Ihre Konsistenz ist entweder sehr trocken oder nass und ledrig. Auf der Knospenoberfläche fehlen die Trichome vollständig. Oft enthalten minderwertige Blüten viele Samen, welche den Konsum beschränken, zeitigen sie doch keinerlei Wirkung.

Haben hochwertige CBD-Blüten auch hohe CBD-Werte?

Der CBD-Wert korreliert mit dem jeweiligen Gehalt an THC (Tetrahydrocannabinol). THC ist die psychoaktive Substanz der weiblichen Hanfpflanze, aufgrund derer Cannabis einem inzwischen bröckelnden Verbot unterliegt.

EU-zertifizierte Pflanzen dürfen in Deutschland nur 0,2% THC enthalten. Die stärkste bekannte Ratio (Verhältnis CBD:THC) dieser Pflanzen beträgt 1:30. Daraus erschließt sich ein CBD-Wert, der 6% nicht übersteigt. Wenn Blüten mit einem höheren CBD-Wert beworben werden, stammen sie in der Regel aus illegalem Anbau oder sind mit gefälschten Zertifikaten ausgestattet.

Erkennungsmerkmale hochwertiger CBD-Blüten

Fehlende gesetzliche Regulierung und nicht vorhandene Qualitätskontrollen in Verbindung des hohen Verkaufsdrucks bedingen, dass in einigen Fällen schlechte Qualität zu hohen Preisen angeboten wird. Der regelmäßige Nutzer sollte sich deshalb einiger einfacher Prüfverfahren bewusst sein.

Farbgebung und Konsistenz

Hanfpflanzen können Indoor oder auf dem freien Feld bzw. im Gewächshaus angebaut werden. Beeinflusst wird die Qualität u.a. von den Faktoren Erntezeitpunkt und Verarbeitung.
Blüten aus dem Indooranbau warten mit einem deutlich helleren Erscheinungsbild auf. Außerdem besitzen sie eine trockenere und festere Konsistenz als Blüten aus dem Outdooranbau.

Geruch und Aroma

Weisen die Blüten einen schwach ausgeprägten Geruch vor, dann sind das meist Anzeichen einer künstlich herbeigeführten schnellen Trocknung, die der Qualität abträglich ist.

Wenn das Produkt stark nach Beeren oder Früchten riecht, ist davon auszugehen, dass die Ware mit künstlichen Aromastoffen behandelt wurde, um schlechte Qualität zu überdecken.