Sommerurlaub 2021: Welche Reiseziele sind Geheimtipps und was ist zu beachten?

In den letzten Monaten hat sich die weltweite Situation stark entschärft und der Frühling ist bereits in vollem Gange. Der perfekte Zeitpunkt also, um den Sommerurlaub 2021 zu planen und endlich mal wieder herauszukommen. Dieses Jahr gibt es dabei allerdings besonders viel zu beachten.

Viele Länder haben noch immer Beschränkungen und Restriktionen, die den freien Reiseverkehr behindern und Touristen den Aufenthalt erschweren. Dazu gehören Ausgangsbeschränkungen, Quarantäne für Einreisende und Maskenpflicht. Hinzu kommen die normalen Urlaubsüberlegungen: Wo soll es überhaupt hingehen, für wie lang und wie.

Das richtige Urlaubsziel

Besonders Inseln sind nach wie vor sehr beliebt bei Urlaubern. Endlich mal wegkommen von allen Problemen und in einem bildhübschen Urlaubsparadies zu entspannen, ist ein durchaus attraktiver Gedanke. Zu den populärsten Inseln gehören Rhodos in Griechenland, Gran Canaria in Spanien und natürlich Mallorca, ebenfalls in Spanien. Die Anreise ist bei allen Genannten unkompliziert und auf den Inseln gibt es erstaunlich viele Freizeitmöglichkeiten. Diese reichen vom Spaziergang an wunderschönen Stränden, über tauchen in Korallenriffen bis zum aufregenden Wellenreiten für Extremsportler. Der einzige Nachteil: Besonders Inseln haben momentan noch sehr strenge Restriktionen. Deshalb gilt, wie für alle Urlaubsziele: Vorher auf der Website des Auswärtigen Amts ausführlich über mögliche Reisewarnungen informieren und sich entsprechend vorbereiten.

Wem ein Urlaub in die Südsee zu warm ist, der sollte sich in Skandinavien umschauen. Wer etwas erleben will, sollte sich dort in Hauptstädten umschauen: Kopenhagen mit seiner historischen Altstadt und beeindruckenden Schlössern ist immer einen Ausflug wert. Oslo liegt zwar weit im Norden, ist mit seinen vielen Parks und Museen aber auch außerhalb der Ski-Season ein beliebtes Touristenziel. Die norwegische Natur lädt zudem zum Erkunden ein. Ein echter Geheimtipp zudem Riga, die Hauptstadt von Lettland. Als kulturelles Zentrum des Baltikums vereint es osteuropäischen Flair mit westeuropäischer Moderne. Viele innerstädtische Gebäude sind aus Holz erbaut und dem Jugendstil zuzuordnen, was Riga als Reiseziel einzigartig macht.

Auch außerhalb von Europa kommen Urlauber meistens auf ihre Kosten. Afrika wirbt mit Marokko und Ägypten. Beide verfügen über traumhafte Sandstrände und sind das perfekte Reiseziel für alle, die den Sommer so richtig warm genießen wollen. Auch innerhalb von Deutschland gibt es mehrere empfehlenswerte Urlaubsziele, etwa den Eixendorfer Stausee oder das Osterzgebirge. Wer nach wenig bereisten Urlaubszielen sucht, die trotzdem exotisch sind, sollte sein Glück auf den Inseln Tuvalu oder São Tomé und Príncipe versuchen. Aber Achtung: Aufgrund der globalen Situation können Flüge in ohnehin schon wenig besuchte Gebiete sehr teuer werden. Auch sollte damit gerechnet werden, dass vor Ort oft einige Tage in Quarantäne anstehen. Der Urlaub sollte also bestmöglich etwas länger geplant werden.

Was sollte beachtet werden

Neben den zahlreichen Hygieneregeln gibt es auch noch weitere Sachen zu beachten. So sollte der Urlaub rechtzeitig geplant werden. So muss zum Beispiel der verfügbare Urlaub bei einem Arbeitsverhältnis in Erwägung gezogen werden, oder die Ferien der Kinder. Reisende, die Ferien bei ihrer Urlaubsplanung nicht beachten müssen, sollten versuchen ihren Urlaub außerhalb von Schulferien zu legen, um einen hohen Tourismusandrang im Urlaubsgebiet zu vermeiden. Auch sollte gut überlegt sein, welche Aktivitäten Urlaub ausgeübt werden möchten. Tauchen oder surfen etwa benötigen spezielle Ausrüstung. Diese kann notfalls auch vor Ort gekauft oder gemietet werden, allerdings ist die meistens sehr teuer. Überhaupt sollte vorher geplant werden, wie viel Geld ausgegeben werden soll. Dabei sollte möglichst großzügig gerechnet werden.

Um Kosten zu sparen, können Vergleichsportale für Hotels oder Flüge benutzt werden. Gute Recherche über das Zielland sollte auch durchgeführt werden. So kann es sein, dass wichtige kulturelle Differenzen beachten werden müssen oder Geld in die Landeswährung wechseln muss. Hierbei ist zu empfehlen so viel Geld wie möglich im Vorherein zu tauschen, da an Wechselbörsen vor Ort oft hohe Gebühren gezahlt werden müssen. Wenn bereits feststeht, was im Urlaub alles geplant ist, kann daraufhin entschieden werden wie die Fortbewegung vor Ort stattfinden soll. In größeren Städten kann meisten auf den öffentlichen Personennahverkehr zurückgegriffen werden. In ländlicheren Regionen solle gegebenenfalls auch einen Leihwagen oder günstige Auto Leasing Angebote im Internet zurückgegriffen werden. So lässt sich insgesamt viel Geld sparen, welches dann im Urlaub für Freizeit, Unterhaltung oder Essen ausgegeben werden kann.

Ausführliche Planung führt zum erfolgreichen Urlaub

Abschließend sei also gesagt, dass gute Planung und ausführliches Informieren sicherstellen, dass der Urlaub nicht zur Katastrophe wird. Natürlich muss nicht jeder Tag durchgeplant sein. Die besten Momente sind sowieso die spontanen. Durch rechtzeitiges Organisieren kann aber fast garantiert werden, dass der Urlaub gute Erinnerungen hinterlässt und sich auch finanziell lohnt.

(Bildquelle: Symbolbild/Pixabay)

(exb)