Sonderimpfaktion im Amberg-Sulzbacher Land mit Johnson & Johnson

Am Montag, den 12., und Dienstag, den 13. Juli 2021, gibt es in den Impfzentren des BRKKreisverbands AmbergSulzbach in der Stadt Amberg und dem Landkreis AmbergSulzbach eine weitere Sonderimpfaktion.

Im Rahmen der Sonderimpfaktion haben alle Bürger der Stadt und des Landkreises ab 18 Jahren die Möglichkeit, so lange der Vorrat reicht, mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft zu werden. Der BRKKreisverband AmbergSulzbach, die Stadt Amberg und der Landkreis AmbergSulzbach organisierten in den vergangenen Monaten mehrere Sonderimpfaktionen, bei denen mehr als 7.000 Bürger immunisiert werden konnten. Bisher wurde dabei ausschließlich der Impfstoff von AstraZeneca verwendet.

Vom 12. bis zum 13. Juli 2021 gibt es nun eine weitere Sonderimpfaktion, in der den Bürgern der Stadt Amberg und des Landkreises AmbergSulzbach erstmals in größerem Umfang der Impfstoff von Johnson & Johnson zugänglich gemacht wird. Bis zu 850 Impfstoffdosen stehen zur Verfügung. Der Impfstoff von Johnson & Johnson ist derzeit der einzige CoronaImpfstoff, der seine volle Schutzwirkung bereits nach einer Dosis entfaltet. Eine zweite Impfung ist nicht notwendig. Er wirkt auch zuverlässig gegen die gefährlichere DeltaVariante des Virus.

Die STIKO empfiehlt die Impfung mit Johnson & Johnson für alle Bürger ab 60 Jahren. Es können sich aber auch Personen, die das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, auf eigenen Wunsch im Rahmen der Sonderimpfaktion mit dem Johnson & JohnsonVakzin impfen lassen. Vor Ort erfolgt dann eine individuelle Aufklärung durch die Impfärzte. BRKKreisgeschäftsführer Sebastian Schaller erläutert dazu:

Viele Bürgerinnen und Bürgermöchten im Sommer mit der Familie ins Ausland verreisen. Überall dort, wo sich viele Menschen treffen, ist ein Kontakt mit dem Virus wahrscheinlich. Immer öfter wird das die DeltaVariante sein. Gegen diese Variante wirkt nur eine vollständige Impfserie zuverlässig. Bei Johnson & Johnson ist dafür nur eine Impfung notwendig. Wer sich jetzt mit Johnson & Johnson impfen lässt, hat bei einer Reise im August bereits den vollen Impfschutz gegen die DeltaVariante aufgebaut. Damit schützt man sich selbst und andere.

Sebastian Schaller, BRK Kreisgeschäftsführer Amberg-Sulzbach

Die Terminvereinbarung ist ab sofortonline unter folgendem Link möglich:

www.terminland.eu/ambergsulzbachimpfung/

Bürger ohne Internetzugang können sich unter folgender Nummer telefonisch anmelden:

09621/162297100

Die Vergabe der Termine erfolgt nach dem Eingangszeitpunkt der Anmeldungen solange der Vorrat reicht. Impfen lassen können sich alle Menschen mit einem Mindestalter von 18 Jahren, die einen Erstoder Zweitwohnsitz in der Stadt Amberg oder dem Landkreis AmbergSulzbach haben. Der Wohnsitz ist durch Vorlage eines Ausweisdokuments oder einer aktuellen Meldebescheinigung beim Impftermin vor Ort nachzuweisen. Der Wechsel auf einen anderen Impfstoff ist während der Sonderimpfaktion nicht möglich. Impfungen werden ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung ermöglicht.

Um die Abläufe vor Ort zu beschleunigen, werden die Angemeldeten gebeten, sich, soweit noch nicht geschehen, vor ihrem Termin auch unter www.impfzentren.bayern zu registrieren. So müssen persönliche Daten nicht aufwändig beim Impftermin vor Ort erfasst werden. Nach der Impfung erhalten die Bürger einen QRCode, mit dem sie den eigenen Impfstatus in der CovPassApp nachweisen können. Mit diesem sollen zukünftig insbesondere innereuropäische Reisen erleichtert werden.

(vl)