Speinshart: „Bayern muss sich auf seine Wurzeln besinnen“

Vor sieben Jahren ins Leben gerufen, ist er inzwischen zu einer festen Tradition geworden: Der Lichtmess-Empfang im Kloster Speinshart. Ehrengast in diesem Jahr: Die Präsidentin des bayerischen Landtags Ilse Aigner. Sie selbst begann ihre Rede mit „Was lange währt, wird endlich gut“, da sie ihre Teilnahme im vergangenen Jahr kurzfristig absagen musste. Umso mehr freue sie sich jedoch dieses Mal in Speinshart zu sein. Lichtmess sei nicht nur das Ende der Weihnachtszeit, sondern auch eine Möglichkeit Bilanz zu ziehen.

Für Bayern falle diese sehr positiv aus. Den Menschen in Bayern würde es so gut gehen wie noch nie. Bayern präsentiere sich derzeit in einem tadellosen Zustand. Eine positive Bilanz zog man auch im Kloster Speinshart. Hervorzuheben sei dabei natürlich die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten Anfang 2018. 2019 ginge es jetzt darum, das Kloster und die Begnungsstätte langfristig auf eigene Beine zu stellen. Die Gespräche hierzu würden auf Hochtouren laufen. (ac)