Oberpfalz TV

Stadlern: Von der Ruine zum Schmuckstück

Es war heruntergekommen, jetzt erstrahlt das „Waldlerhaus“ in Stadlern in neuem Glanz. Rund 200 Jahre alt ist das Bauernhaus, das seit rund 100 Jahren in Familienbesitz ist. Michaela Gottmeier hat sich dem Haus, in dem ihr Vater aufwuchs, angenommen und es innerhalb von vier Jahren mit viel Herzblut und Engagement von Grund auf saniert.

Bevor es Michaela Gottmeier saniert hat, diente das alte Bauernhaus, dass aufgrund seiner Bauweise typisch für die Grenzregion zwischen Bayern und Tschechien ist, von Mitte der 1980er Jahre bis Anfang 2010 der Kleintierhaltung vieler Enten, Hühner, Tauben und Katzen. Dementsprechend war dann auch der Zustand des Hauses. Mit der Unterstützung vieler Helfer gelang es Michaela Gottmeier, dem Haus wieder neues Leben einzuhauchen.

Für dieses Engagement und die Sanierung und Restaurierung des „Waldlerhauses“ wurde Michaela Gottmeier mit dem Denkmalpreis 2017 des Bezirks Oberpfalz ausgezeichnet. (kh)