Steuertipp: Photovoltaik-Anlagen richtig versteuern

Aus der Sonne wird Energie! Und vielleicht dann auch eine Steuerersparnis!

Rund 3,4 Millionen bayerische Haushalte – so viele konnten rechnerisch im Jahr 2019 rein mit Solarstrom versorgt werden. Demnach ist Photovoltaik bei der Stromerzeugung in Bayern zur zweitwichtigsten regenerativen Energiequelle nach der Wasserkraft aufgesteigen, so die Zahlen und das Ergebnis des Energie-Atlasses Bayern. Doch Photovoltaik-Anlagen produzieren nicht nur Strom – sie haben auch Auswirkungen auf die Steuer. Und zwar abhängig von der Verwendung des produzierten Stroms.

Denn sobald der Strom auch nur teilweise nicht selbst genutzt wird, käme man bereits in einen gewerblichen Bereich. Was das genau bedeutet und welche Möglichkeiten es hier gibt, das erklärt uns Thomas Rumpler in diesem Steuertipp. Er ist Steuerberater in Amberg.

(nh)