Sulzbach-Rosenberg: Aufgepasst mit Adacus

Der blaue Rabe „ADACUS“ der ADAC-Stiftung war in Sulzbach-Rosenberg zu Gast. Gemeinsam mit 18 Schülern der Pestalozzi-Grundschule hat er das richtige Verhalten im Straßenverkehr geübt. Das Programm „Aufgepasst mit ADACUS“ ist ein kostenloses Angebot der ADAC-Stiftung für Grundschulen und Kindertagesstätten und richtet sich an 5 bis 8-Jährige.

Die Erstklässler haben mit ADACUS spielend trainiert, worauf sie im Straßenverkehr achten müssen, zum Beispiel, dass sie vor dem Kreuzen einer Straße immer Blickkontakt mit dem wartenden Fahrer herstellen. In einem geschützten Übungsraum in der Schule konnten die Schüler gemeinsam mit ADAC-Moderatorinnen Adriana Schwander und Melanie Ott genau das üben. Mit der Handpuppe ADACUS wird das Verkehrstraining kindgerecht und spielerisch gestaltet.

Die ADAC-Stiftung hat in ganz Deutschland allein im Jahr 2019 nach eigenen Angaben mehr als 9.000 solcher Schulveranstaltungen organisiert. In Deutschland ist es im Jahr 2018 immer noch zu mehr als 100.000 meldepflichtigen Schulwegunfällen gekommen, 25 davon verliefen tödlich. Die gute Nachricht: Im Vergleich zum Vorjahr ist diese Zahl um etwa 34% gesunken. (az)