Sulzbach-Rosenberg: Blutige Auseinandersetzung in Disko – Zeugen gesucht

Beinahe verblutet wäre ein 24-Jähriger am Samstagmorgen. Und zwar, weil er sich nicht behandeln lassen wollte. Er und ein 26-Jähriger gerieten in einer Disko am Sulzbach-Rosenberger Stadtrand in Streit. Der 26-Jährige wurde nach ersten Erkenntnissen von hinten von dem jüngeren Mann angegriffen und gewürgt. Der Angegriffene drehte sich darauf um und verletzte den 24-Jährigen mit einem Glas, dass er in der Hand hielt. Dabei verletzte er ihn so schwer am Hals, dass es durchaus lebensbedrohlich wurde.

Auch der 26-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung verletzt, deshalb kamen die Streitenden beide ins Krankenhaus. Nur: der 24-Jährige wollte sich trotz seiner schweren Verletzung nicht behandeln lassen, wehrte sich gegen das Personal und floh dann aus dem Klinikum. Die Ärzte verständigten die Polizei, da der Geflohene so stark blutete, dass er drohte zu verbluten. Letztendlich war es dann eine Bekannte des 24-Jährigen, die ihn überreden konnte, zurück ins Krankenhaus zu kehren. Beide Männer waren zum Tatzeitpunkt erheblich alkoholisiert.

Nun sucht die Polizei nach der Bekannten, die dem Mann vermutlich das Leben gerettet hat. Außerdem soll eine dritte Person an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein. Auch nach dieser Person sucht die Polizei. Zeugen werden gebeten, sich unter der 09661/87440 zu melden. (eg)