Oberpfalz TV

Sulzbach-Rosenberg: Dem Plastikwahn ein Ende setzen

Plastik macht unser Leben einfach, kaum ist es aus unserem Alltag zu verbannen. Doch es hat eine Schattenseite: Es zerstört unseren Planeten. Ein Leben ohne Plastik wäre die beste Lösung, um dem Wahn ein Ende zu setzen. Nadine Schubert hat genau das geschafft. Seit vier Jahren lebt sie bereits gänzlich ohne Plastik, wie sie damit lebt, woher sie ihre Alltagsgegenstände bezieht, das hat sie in einem Buch aufgeschrieben – der Titel „Noch besser leben ohne Plastik“. Über ihren Weg hin zum Leben ohne Plastik und über Tricks im Alltag hat sie jetzt im St. Anna Krankenhaus in Sulzbach-Rosenberg gesprochen.

Nadine Schubert sagt „Plastic is a killer“, doch für unsereins scheint der Alltag ohne Plastik nicht möglich zu sein. Vom Joghurtbecher angefangen bis hin zu Hygieneartikeln wie Shampoo oder Duschgel. Doch ist es überhaupt sinnvoll, ohne Plastik zu leben? Denn eigentlich wird Kunststoff doch recycelt. Doch die Frage, die bleibt: Wieviel Prozent wird denn überhaupt recycelt? Genau über solche Themen sowie über Tipps und Tricks im Alltag haben wir mit Nadine Schubert gesprochen.

Sie meint, eine plastikfreie Welt funktioniere zwar nicht ohne Unterstützung der Regierung, allerdings habe es der Verbraucher in der Hand. Denn der rege andere wiederum zur Nachahmung an und übe Druck auf die Hersteller aus. (sd)