Oberpfalz TV

Sulzbach-Rosenberg: Michael Göth kandidiert erneut als Bürgermeister

Am 14. Januar 2018 ist Bürgermeisterwahl in Sulzbach-Rosenberg. Dann müssen die Bürger das neue Oberhaupt der Stadt für die nächsten sechs Jahre wählen. Seit Juni dieses Jahres steht bereits fest, wer für die CSU ins Rennen gehen wird: Günter Koller. Und seit gestern Abend steht fest: Bürgermeister Michael Göth wird erneut von Seiten der SPD als Kandidat antreten. Mit 56 von 56 Stimmen wurde er vom SPD-Ortsverein bestätigt. Ein großer Vertrauensbeweis, der ihm Aufschub für die kommenden Wochen gibt, so Göth.

Zentrale Themen, die er weiterhin anpacken möchte, sind Erziehung und Bildung. Aber auch was die Themen Maxhütte und Seidel-Anwesen betrifft, gibt es noch einiges zu tun. Derzeit würden Untersuchungen laufen, um die Kosten für den Erhalt des Hochofens zu ermitteln. Das Projekt könne aber nicht ohne die Federführung des Freistaates Bayern funktionieren, so Göth. Und auch das Seidel-Anwesen müsse in den Besitz der Stadt kommen. Auch hier würden Untersuchungen zu Kosten laufen.

Am 14. Januar treten zwei Kandidaten an, die sich bereits im Jahr 2012 ein Kopf an Kopf Rennen lieferten. Günter Koller von der CSU wurde bereits im Juni dieses Jahres für die Bürgermeisterwahl nominiert. Für ihn ist es bereits der dritte Anlauf. Das Ergebnis von 2012 war knapp und endete in einer Stichwahl. (sd)