Sulzbach-Rosenberg: Mit Crowdfunding in die Mongolei

Die Musikerin und Malerin Bettina Schwarz will eine große Reise unternehmen: Für ein Kunstprojekt möchte sie ein halbes Jahr lang mit einer Nomadenfamilie in der Mongolei zusammenleben und dort die traditionelle Pferdekopfgeige spielen lernen. Um dieses Projekt umsetzen zu können, hat sie nun eine Crowdfundingkampagne gestartet.

Die Künstlerin hat Kulturwissenschaften und Violine studiert und schafft abstrakte Kunstwerke. Musik und Malerei gehören für sie dabei untrennbar zusammen: Zu jedem Gemälde gehört ein passendes Musikstück. Während ihrer Zeit in der Mongolei sollen Gemälde und Musikaufnahmen entstehen, zurück in Deutschland sollen diese die Grundlage für Konzerte mit anderen Künstlern sein.

Mehr Informationen zu dem Projekt und dem Crowdfundingaufruf gibt es unter www.startnext.com/de/www-atelier-kunstton-de
(az)