Sulzbach-Rosenberg: Neue Küche des St. Anna-Krankenhauses eröffnet

Das St. Anna-Krankenhaus in Sulzbach-Rosenberg hat einen neuen Küchenbereich. Außerdem stehen Patienten, Mitarbeitern und Gäste nun 180 Sitzplätze im Speisesaal zur Verfügung.

Nach 13-monatiger Umbauzeit konnte der neue Küchenbereich des St.Anna-Krankenhauses mit integriertem Patienten- und Mitarbeiterrestaurant noch im Jahr 2020 eröffnet werden. Für diese Baumaßnahme investiert das Kommunalunternehmen knapp 5 Millionen Euro. Eine Förderung war aufgrund der Regularien der Förderbehörden von vorneherein komplett ausgeschlossen.

Dem Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens, dem Landkreis als Träger und unserem Landrat Richard Reisinger kann für die vorbehaltlose Unterstützung dieses Projektes gar nicht genug gedankt werden. Allen Verantwortlichen war klar, dass die klinikeigene Küche und die bekannt gute Verpflegung als eines der Markenzeichen des St. Anna Krankenhauses erhalten werden musste. Unsere neue Küche mit dem angegliederten Restaurantbereich ist deshalb eine sinnvolle und wichtige Investition in eine moderne stationäre medizinische Versorgung vor Ort.

Roland Ganzmann, Vorstand St. Anna-Krankenhaus

„Essen hält schließlich Leib und Seele zusammen. Und gerade im Krankenhaus ist eine gesunde und schmackhafte Ernährung ein sehr wichtiger Faktor, wenn die Patienten wieder zu Kräften kommen und die Mitarbeiter sich wohl fühlen sollen. Das Essen von industriellen Anbietern über die Straße anliefern zu lassen, war deshalb zu keinem Zeitpunkt eine Alternative für unser St. Anna Krankenhaus“, ergänzt Landrat Richard Reisinger.

Für Patienten, Mitarbeiter und Gäste stehen nach dem Umbau des rund 200 Quadratmeter großen Speisesaals hin zu einem Patienten- und Mitarbeiterrestaurant nun 180 Sitzplätze zur Verfügung. Gleichzeitig wurde auch der Küchenbereich samt Speiseausgabe komplett umgestaltet.

(vl)