Sulzbach-Rosenberg: Ohrfeige, Haareziehen – Nachbarschaftsstreit eskaliert

Ein Gespräch zwischen Nachbarn eskalierte am Mittwochnachmittag in Sulzbach-Rosenberg. Ein 45-Jähriger hatte bereits einen Tag zuvor mit seiner 29-Jährigen Nachbarin gestritten. Als sie nun wieder aneinandergerieten, konnte er sich nicht mehr kontrollieren: Zuerst ohrfeigte er die Frau und würgte sie anschließend bis sie das Bewusstsein verlor. Als sie in einem Stuhl wieder zu sich kam, schlug er mit seinen Fäusten auf sie ein und schleifte sie an ihren Haaren durch seine Wohnung. Das Opfer konnte sich in ihre Wohnung retten und informierte die Polizei. Der Mann war den Beamten nicht unbekannt: Schon seit einigen Jahren war er durch mehrere Straftaten aufgefallen, bei denen er immer in Verbindung mit einem zu hohen Alkoholspiegel gewalttätig geworden war.

Bei seiner Festnahme leistete er nun erheblichen Widerstand. Weitere Einsatzkräfte mussten hinzugezogen werden, im weiteren Verlauf wurde ein junger Beamter der Bereitschaftspolizei leicht verletzt. Bei dem Täter wurde anschließend im Krankenhaus wieder ein sehr hoher Alkoholgehalt im Blut festgestellt. Die Staatsanwaltschaft Amberg entschloss sich heute dazu, den Täter aufgrund seiner Gefährlichkeit für seine Mitmenschen einen Haftbefehl zu erlassen. Der 45-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

(wr/PI Sulzbach-Rosenberg)

Bild: Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg