Oberpfalz TV

Sulzbach-Rosenberg: „Ort der Begegnung“ entsteht

Die Evangelische Jugend Sulzbach-Rosenberg hat sich viel vorgenommen. Sie wollen bei dem bereits bestehenden Jugendhuas am Knappenberg in der Gemeinde Neukirchen eine Kapelle bauen. Und zwar so gut es geht mit eigener Kraft.

Sprich: Die Jugendlichen packen ordentlich mit an und versuchen alle anfallenden Arbeiten selbst zu erledigen. Beginnend beim baggern von Gräben für die Fernwärmeleitung bis hin zu Leitungen ziehen und Stromkabel verlegen. Das macht den jungen Erwachsenen nicht nur mächtig Spaß, sondern erfüllt sie auch mit Stolz.

Natürlich gibt es aber auch Arbeiten, die sie Profis überlassen. Das Aufstellen der bis zu acht Meter hohen Balken überlassen sie Fachkräften.

Die Kapelle soll ca. 7 x 7 Meter groß werden und als Stätte der Begegnung fungieren. Hier sollen künftig Menschen verschiedener Religionen zusammen kommen und sich austauschen können, so Jugenddiakon Tim Saborowski. Zudem seien auch Wanderer und alle willkommen, die zufällig an der Kapelle vorbeikommen. Der spirituelle Begegnungsraum stehe für jeden offen und soll Raum für etwa 40 Personen bieten.

Bereits in der ersten Woche im August soll die Kapelle dann auch tatsächlich aufgestellt werden. Für November ist die Einweihung geplant. Dazu wird auch der Schirmherr des Bauprojektes, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm erwartet.

Neben der körperlichen Arbeit am Knappenberg ist auch beim Thema Spendensammeln Engagement von den Jugendlichen gefordert. Denn diese sollen neben Förderprogrammen und Eigenbeteiligung rund ein Drittel der Kosten für den Bau decken.

Mehr rund um das Projekt finden Sie unter http://kapelle.ej-suro.de (ms)