Oberpfalz TV

Sulzbach-Rosenberg: Schwere Handverletzung nach Betriebsunfall

Bei einem Betriebsunfall ist am Mittwoch in den frühen Morgenstunden ein Techniker schwer an der Hand verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich in einem Logistikunternehmen in der Ludwig-Erhard-Straße in Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht führte dort ein externes österreichisches Unternehmen Wartungsarbeiten an den dortigen Förderanlagen durch. Um 5:00 Uhr sollten die Förderbänder wieder in Betrieb gehen und so gab der 40-jährige Kolonnenführer einem Mitarbeiter das Startkommando. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt der Kolonnenführer noch mit der manuellen Kontrolle des Antriebsriemens beschäftigt. Als der Zahnriemen in Bewegung geriet, verletzte sich daraufhin der 40-Jährige schwer an zwei Fingern der rechten Hand.

Nach der Erstversorgung vor Ort kam er mit dem Rettungshubschrauber in ein Nürnberger Klinikum. Die Polizei schließt nach bisherigem Stand der Ermittlungen ein Fremdverschulden aus. Routinemäßig wurden das Gewerbeaufsichtsamt und die zuständige Berufsgenossenschaft in die Unfallermittlung einbezogen. (nh/Pressemitteilung PI Sulzbach-Rosenberg)