Oberpfalz TV

Sulzbach Rosenberg: Streit im Wertstoffhof eskaliert

Am Dienstag, gegen 13.45 Uhr eskalierte im Wertstoffhof an der Erzhausstraße ein Streit, in dessen Verlauf ein Mitarbeiter des Landkreises durch Messerschnitte leicht verletzt wurde.

Ein 68-jähriger Rentner aus Amberg war mit seinem Pkw zum Wertstoffhof nach Sulzbach-Rosenberg gekommen und wurde von einem 40-jährigen Kreismitarbeiter dabei beobachtet, wie er versuchte Gegenstände aus einem Altmetallcontainer zu entnehmen.

Der 40-Jährige nahm sein Handy heraus, machte zunächst ein Foto vom Wagen des Rentners und wollte dann seinen Vorgesetzten anrufen. Als dies der Ertappte bemerkte, zückte dieser ein Messer mit einer etwa 5 Zentimeter langen Klinge und ging auf den Angestellten des Landkreises los. Der wiederum wich zurück und versuchte den Angriff mit seinen Händen abzuwehren. Hierbei wurde er an der linken Hand getroffen und erlitt zwei Schnitte, die genäht werden mussten.

Der 68-Jährige nahm dem Geschädigten dessen Mobiltelefon weg und fuhr mit seinem Fahrzeug davon. Als er kurze Zeit später zurückkam, das mitgenommene Handy zurückgab und mit dem Geschädigten reden wollte, war dieser bereits auf dem Weg ins Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg zur ärztlichen Versorgung.

Mittlerweile war auch die Polizei alarmiert worden. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung nach dem 68-Jährigen, konnte dieser durch eine Streifenbesatzung der PI Amberg kurz vor dessen Wohnung gestellt und festgenommen werden.

Nachdem mehrere Zeugen und der Beschuldigte vernommen worden waren, eine Blutentnahme bei ihm wegen einer möglichen Beeinträchtigung durch Medikamente durchgeführt war, wurde dieser auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchtem Diebstahl von Altmetall.

Der 40-jährige Geschädigte konnte nach medizinischer Behandlung das Krankenhaus noch am gleichen Tag verlassen.