Tännesberg: Feldhäcksler brennt völlig aus

Bei einem Brand eines Feldhäckslers bei Tännesberg am Dienstagabend ist ein Totalschaden von rund einer halben Million Euro entstanden.

Ein Mitarbeiter eines Lohnunternehmens aus Schwarzenfeld war gegen 19:00 Uhr mit einem Feldhäcksler auf der B22 dienstlich unterwegs. Auf Höhe der Marktgemeinde entdeckte der 25-Jährige eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum des neuwertigen Fahrzeuges. Der Fahrer lenkte daraufhin geistesgegenwärtig den Feldhäcksler in ein angrenzendes Feld. Kurz darauf stand das Fahrzeug komplett in Flammen und brannte komplett aus – trotz des schnellen Einsatzes der umliegenden Feuerwehren aus Tännesberg, Böhmischbruck, Großenschwand und Teunz. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schließlich löschen und mussten zudem rund 500 Liter Diesel, die aus dem Häcksler ausgetreten waren, binden.
Nach aktuellem Ermittlungsstand war vermutlich ein technischer Defekt die Ursache für den Brand.

(nh/Pressemitteilung PI Vohenstrau)

Bilder: PI Vohenstrauß