Tännesberg: Wird das Kainzbachtal das „Schönste Naturwunder Deutschlands“?

Das Kainzbachtal bei Tännesberg hat in den 50-er bis 90-er Jahren einige Veränderungen mitmachen müssen: nachdem die feuchten, moorigen Wiesen in den 50-ern aufgeforstet wurden, um die Region besser bewirtschaften zu können, gingen dadurch viele ansässige Tier- und Pflanzenarten zurück. In den 90-er Jahren erkannte man das und versuchte, den früheren Artenreichtum wiederherzustellen. Inzwischen haben sich hier erstaunlicherweise wieder die Moor- und Streuwiesen entwickelt, die vielen Arten ideale Lebensbedingungen bieten.

Nun könnte das Kainzbachtal sogar zum „Schönsten Naturwunder Deutschlands“ werden: Die Gemeinde meldete das Tal bei dem gleichnamigen Wettbewerb von der Heinz Sielmann Stiftung an. Bis zum 2. September können Sie noch für das Kainzbachtal abstimmen unter www.sielmann-stiftung.de/naturwunder.
(az)