Theuern: Schwere Brandstiftung

Gestern soll ein 45-jähriger Mann einen Baucontainer auf einer Baustelle in der Nähe des Autobahnkreuzes Amberg-Süd / Autobahn A 6 in Brand gesteckt haben. Einsatzkräfte der Polizei konnten den Mann noch am Tatort festnehmen. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen übernommen.

In den frühen Morgenstunden des 11. Mai 2021 wurden mehrere Einsatzkräfte der Polizei zu einem Brand im Kümmersbruck Ortsteil Theuern gerufen. Ein Zeuge teilte zuvor mit, dass ein Mann auf einem Baustellengelände in der Nähe des Autobahnkreuzes Amberg-Süd / Autobahn A 6, wild um sich schreit, mit einem Benzinkanister hantiert und einen Baucontainer in Brand gesteckt hat. Zudem habe er bereits eine Fensterscheibe eines abgestellten Baufahrzeuges eingeschlagen.

Vor Ort konnten die Beamten den vermeintlichen Brandstifter widerstandslos festnehmen und das Feuer mittels eines mitgeführten Feuerlöschers löschen. Zu einer Gefährdung anderer Menschen kam es nicht. Der Mann verursachte einen Schaden von insgesamt rund 10.000 Euro.

Der 45-Jährige, der sich erkennbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde zur weiteren Sachbearbeitung der Kriminalpolizeiinspektion Amberg übergeben. Die Staatsanwaltschaft Amberg stellte Haftantrag gegen den Mann wegen schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung. Er wurde im Laufe des Tages beim zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

Der von der Staatsanwaltschaft Amberg zum Termin hinzugerufene Sachverständige diagnostizierte eine psychiatrische Erkrankung. Der Ermittlungsrichter ordnete daraufhin die vorläufige Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

(vl)