THW-Unterkunft in Amberg: Detailplanungen sollen beginnen

Vor-Ort-Termin bei der THW-Unterkunft in Amberg: CSU-Bundestagsabgeordneter Alois Karl hat sich direkt beim Technischen Hilfswerk über den aktuellen Stand der Umbauarbeiten informiert.

Demnach sollen die Detailplanungen für den Ersatz-Neubau demnächst beginnen und bis Mai 2022 abgeschlossen sein. Eventuelle Altlasten müssen bereits bis Februar 2022 beseitigt sein, damit im März die Bagger anrücken können, hieß es vor Ort. Seit elf Jahren können die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Amberger THW wegen Abwasserproblemen die Duschen nicht verwenden. Bei starkem Regen tropfe es außerdem durch das Dach.

(vl)