Tierisches: Auf den Spuren der Esel

Mit ihren langen Ohren und treuen Augen werden Esel hierzulande gerne als Liebhabertiere gehalten. Liss Pirner hat auf ihrem Bio-Betrieb „Die wilde 8“ gleich vier davon. Mit ihnen veranstaltet sie hauptsächlich Wanderungen rund um den Ortsteil Hackern in Illschwang.

Die Esel sind sind sehr zutraulich, denn sie sind es gewohnt mit Menschen – hauptsächlich Kindern – zusammen zu sein. Liss Pirner ist der richtige Umgang mit den Tieren sehr wichtig, damit sie nicht vorschnell als „stur“ abgestempelt werden. Esel brauchen in neuen Situationen Zeit, um nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, was Menschen oft als Sturheit verstehen.
Daneben gibt es auch noch äußerliche Merkmale: den Aalstrich, die langen Ohren sowie die braun-graue Farbe und das Mehl-Maul sind typisch für den Esel.

(rm/rm)