Tierisches: Neues Zuhause für drei Turmfalken

Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel. Und viele wissen gar nicht, was man beim Fund eines Jungvogels beachten sollte.

Wir haben uns von Tierarzt Dr. Hubert Reindl aufklären lassen – denn erst kürzlich ist der Arzt kontaktiert worden, nachdem drei Turmfalken auf einem Privatgrundstück aus dem Nest gefallen sind.

Experte Dr. Hubert Reindl weist darauf hin, dass es zunächst einmal nur darauf ankommt, ein aus dem Nest gefallenes Jungtier zu beobachten. Denn gerade in den ersten 24 Stunden suchen die Alttiere nach ihren Jungen.

Doch gibt es auch Ausnahmen. Bemerkt man Verletzungen an dem Jungvogel, sieht man Gefahren in der Umgebung – beispielsweise Katzen – oder ist das Jungtier noch nicht flugfähig, so ist es auf jeden Fall nötig, einen Tierarzt zu kontaktieren.

Das Ehepaar Schwarzmeier, auf deren Grundstück die drei Turmfalken zu Boden gefallen sind, haben genau richtig gehandelt. In ihren hauseigenen Katzen sahen sie eine Gefahr für die jungen Falken und zudem waren die Turmfalken nicht flugfähig.

In den nächsten Wochen werden die Turmfalken noch bei Dr. Hubert Reindl leben – und Anfang September dürfen sie dann in die Freiheit fliegen. (cg)