Oberpfalz TV

Tierisches: Schmetterlingshaus in Nonnhof

Prächtige Farben und ein spielerischer, graziöser Flug, das zeichnet Schmetterlinge aus. Rund 170.000 Arten sind bis heute beschrieben worden, etwa 700 Arten werden jährlich neu entdeckt. In Birgland kann man für ein paar Wochen lang außergewöhnliche, exotische Schmetterlinge sehen, die eigentlich in Regenwäldern leben. Ein tropisches Schmetterlingshaus mitten in der Oberpfalz, das haben wir uns für unsere Rubrik Tierisches einmal angeschaut.
Wo sonst eigentlich Beet- und Balkonpflanzen stehen, ist für kurze Zeit eine Tropenlandschaft entstanden. Familie Füssel aus Nonnhof in Birgland hat eines ihrer Gewächshäuser der Gärtnerei zu einem Schmetterlingshaus umgestaltet, in dem mit rund 35 Grad und 50 Prozent Luftfeuchtigkeit ein annähernd tropisches Klima herrscht. 50 bis 100 prächtige Schmetterlinge von 10 bis 20 verschiedenen Arten flattern durch das Schmetterlingshaus. Die meisten davon leben sieben bis zehn Tage, manche Arten auch nur einen Tag lang. In der Vermehrungsstation hängen Puppen, die Familie Füssel aus England bezieht. Aus ihnen schlüpfen nach und nach neue Schmetterlinge.
Der Besuch im Schmetterlingshaus kostet für Erwachsene 3,50 Euro, für Kinder zischen 5 und 15 Jahren 2 Euro. Weitere Informationen und die Öffnungszeiten sind im Internet unter www.gaertnerei-hubner.de zu finden. Ihr Schmetterlingshaus ist nach Angaben der Füssels das einzige in der Oberpfalz. Bis zum 6. August kann man es noch besuchen, danach wird daraus wieder ein ganz normales Gewächshaus. (ab)