Tierisches: Storchennachwuchs in Neustadt an der Waldnaab

Von circa Februar bis August leben Störche bei uns in der Oberpfalz. Über den Winter befinden sie sich in ihren Quartieren im Süden und zum Brüten kommen sie dann wieder zurück. Auch jetzt ist das wieder der Fall und in der gesamten Oberpfalz schlüpfen die Storchenkinder. Besondere Aufmerksamkeit gilt hier dem royalen Storchennachwuchs auf Schloss Lobkowitz in Neustadt an der Waldnaab.

Die Eltern Ferdinand und Augusta haben mittlerweile drei Storchenkinder in ihrem Nest und vielleicht auch noch ein Viertes. Durch die Storchenkamera auf der Internetseite der Stadt haben sich die Drei bereits blicken lassen. Nun wird gehofft, dass es auch jeder Nestling schafft. Die Wetterverhältnisse sprechen dafür, denn es besteht nicht die Gefahr auf viel Schnee oder lang anhaltenden Frost. Doch trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, da das älteste Storchenkind am meisten zu Essen bekommt und so für das Jüngste oftmals nichts übrig bleibt.

Trotzdem bleibt der Storchbeauftragte, Gerhold Haas, zuversichtlich und freut sich sehr über die Brut. Bereits seit März 2015 ist er für die Störche der Stadt Neustadt an der Waldnaab verantwortlich und ist auch dieses Jahr wieder sehr gespannt wie sich die Jungstörche entwickeln. (mb)