Tipps des ADAC für eine sichere Fahrt im Herbst & Winter

Autofahrer müssen gerade in den kalten Wintermonaten wieder mehr Zeit vor dem Losfahren einplanen. Beschlagene oder zugefrorene Scheiben sind zu dieser Zeit alltäglich. Aus diesem Grund gibt der ADAC wieder einige Informationen und Tipps um mit freier Sicht im Straßenverkehr stressfrei und sicher ans Ziel zu kommen:

– Auto komplett von Schnee und Eis befreien:

Neben allen Scheiben müssen auch Blinker, Rücklichter, Scheinwerfer und Kennzeichen freigelegt werden. Wer nur einen kleinen Sichtteil auf der Frontscheibe freikratzt macht sich strafbar und muss mit einem Bußgeld rechnen. Das Unfallrisiko ist erhöht und das Sichtfeld deutlich eingeschränkt. Auch Motorhaube und Autodach müssen befreit werden um den nachfolgenden Verkehr nicht zu gefährden.

– Frostschutzmittel in der Scheibenwischanlage prüfen:
Ausreichend Frostschutzmittel in der Scheibenwischanlage ist besonders wichtig für eine gute Sicht im Winter. Laut Verkehrsexperte Wolfgang Lieberth vom ADAC Nordbayern sollte unter 0 Grad zusätzlich das Mischverhältnis des Frostschutzes geprüft werden, da zu hohe Verdünnungen zum Gefrieren von Zuleitungen oder Scheibenwischanlage führen können. Die Flüssigkeit sollte für bis zu -25 Grad Celsius ausgelegt sein. Wenn die Anlage trotzdem zugefroren ist, Auto stehen lassen und in einem frostfreien Raum auftauen lassen

– Motor beim Enteisen nicht laufen lassen:
Grund dafür ist, dass der Motor im Stand deutlich länger um auf Betriebstemperatur zu kommen. Außerdem ist die Warmlaufphase im Stand schädlich für den Motor und der Verschleiß wird erhöht. Bei sehr kalten Temperaturen steigt dabei der Kraftstoffverbrauch und es ist umweltschädlich. Zudem ist nach dem Verkehrsrecht das Laufenlassen verboten und kann wegen Lärm- und Abgasbelästigung zu einem Verwarngeld von 10 Euro führen.

– Alternativen und Tricks gegen Frost und Feuchtigkeit:
Sollte das Fahrzeug nicht in der Garage untergestellt werden können, helfen Frostschutzfolien. Sie erleichtern in der Früh das Kratzen und sparen Zeit. Enteisen mit heißem Wasser ist nicht empfehlenswert, da durch die hohen Temperaturunterschiede die Scheiben Risse bekommen oder sogar springen können. Ein Trockentuch hilft bei hoher Feuchtigkeit im Fahrzeug. Außerdem sollten Fußmatten regelmäßig getrocknet werden oder im Winter durch Gummimatten ersetzt werden.

Wir wünschen eine allzeit gute und sichere Fahrt!