Tirschenreuth: Fünf Ausstellungen im Museumsquartier

Das Museumsquartier in Tirschenreuth ist nach wie vor wegen der Corona-Maßnahmen geschlossen. Dennoch haben die Verantwortlichen fünf Ausstellungen für das Jahr 2021 geplant. Im Notfall sollen diese dann einfach online präsentiert werden.

Begonnen wurde mit einer kleinen, aber feinen Osterausstellung. Bis 24. März können Besucher per Online-Präsentation die vielfältige Ausstellung der Eier-Sammlerin Sabine Heibl betrachten.

Zwischen 08. Mai und 06. Juni folgt die Ausstellung des Kunstvereins Tirschenreuth zusammen mit dem Laufer Künstlerkreises unter dem Motto: „Dialog und Partnerschaft II“. Anlass der Ausstellung ist die 10-Jährige Partnerschaft beider Städte.

Mit „Auf den Spuren eines Grenzgängers“ im Zeitraum vom 19. Juni bis zum 15. August feiert man den 250. Geburtstag des Tirschenreuther Kirchenmalers Maurus Fuchs.

Anschließend erfolgt die Präsentation von 50 Karikaturen aus 50 Jahren, veröffentlicht von deutschen und französischen Künstlern zum Thema deutsch-französische Beziehung. Mit der Ausstellung vom 14. September bis zum 22.Oktober wird „Die Deutsch-Französische Freundschaft“ die 20 jährige Städtepartnerschaft mit La Ville du Bois gefeiert.

Vom 11. Dezember bis zum 20. Februar 2022 wird das Programm des Museumsquartiers 2021 mit der Ausstellung „Eisenbahn bewegt! Damals wie heute!“ abgerundet, die von den Eisenbahnfreunden Tirschenreuth präsentiert wird. (mak)