Tirschenreuth: Absage Europassion 2020

Es sollte DAS Großereignis der Stadt Tirschenreuth in diesem Jahr werden: Die Aufführung der EUROPASSION 2020. Nur alle fünf Jahre wird die Tirschenreuther Passion gespielt – in diesem Jahr sollte es demnach wieder so weit sein. Seit Wochen waren die Vorführungen bereits ausverkauft. Doch dann spitzte sich die Situation rund um das Coronavirus weiter zu und die allgemeine Absagewelle machte natürlich auch vor diesem Stadtspektakel nicht Halt. In einer Pressekonferenz am Samstag wurde schließlich die Absage der Tirschenreuther Passion 2020 bekannt gegeben.

Bereits schon zuvor habe man ein mulmiges Baugefühl gehabt, wie sich die Situation entwickeln werde, erläuterte Tirschenreuths Bürgermeister Franz Stahl. Und dann kam der Freitag – und die Empfehlung des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern abzusagen. Und so blieb der Stadt nichts anderes übrig, als die Europassion abzusagen.

Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer: Die Tirschenreuther Passion soll dafür im kommenden Jahr aufgeführt werden. Alle Karten für die diesjährige Passion können zurückgegeben werden. Hierbei bat der Bürgermeister um etwas Geduld: Nach Ostern werde dies organisiert werden und dann auch auf der Homepage bekannt geben werden, wie die Tickets wieder eingetauscht werden können. (nh)