Tirschenreuth: Dr. Mark verstärkt ambulante Versorgung

Die ambulante gynäkologische und geburtshilfliche Versorgung in der nördlichen Oberpfalz wird durch einen anerkannten Facharzt der Region im MVZ-St.Peter-Straße in Tirschenreuth noch einmal qualitativ und personell verstärkt: denn mit Dr. Karlheinz Mark ist dort seit einigen Tagen ein bestens bekannter und enorm erfahrener Facharzt für Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin tätig.

„Wir freuen uns, dass Dr. Mark mit seiner Expertise und Erfahrung unser gynäkologisches Team verstärkt, das bereits jetzt mit Dr. Michael Rüth und Dr. Albert Roßmann hervorragend besetzt ist. Das hebt die ambulante Versorgung in der Region auf ein neues Level“, betont MVZ-Geschäftsführerin Susanne Müller.

Dr. Karlheinz Mark hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Geburtshilfe und der vorgeburtlichen Ultraschalldiagnostik und war bis zu seinem Renteneintritt in verantwortlicher Position in der Geburtshilfe am Klinikum Weiden tätig.

Die optimalen Arbeitsbedingungen im MVZ hier in Tirschenreuth haben mich überzeugt. Wir verfügen hier über High-End-Geräte der neuesten Generation und können damit das gesamte Spektrum der Ultraschalldiagnostik anbieten.

Dr. Karlheinz Mark, Facharzt für Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin

Dr. Karlheinz Mark hält seit 1991 die DEGUM II Qualifikation (u.a. Erkennung fetaler Entwicklungsstörungen) und ist Mitglied in mehreren nationalen und internationalen Ultraschall- und pränatal-medizinischen Gesellschaften.

Das bisher schon sehr große Leistungsspektrum der Gynäkologie und Geburtshilfe im MVZ St.-Peter-Straße wird somit um alle Methoden der vorgeburtlichen Diagnostik ergänzt, die nicht nur Ultraschalluntersuchungen sondern auch Chromosomenanalysen über Punktionen ergänzt. Unabhängig davon wird den Patienten dort ein breites medizinisches Spektrum in der Chirurgie und der Orthopädie/Unfallchirurgie geboten. „Wir können stolz auf unsere Ärzte mit ihrer großen fachlichen Expertise und das hervorragende Zusammenspiel zwischen ambulanter und stationärer Versorgung mit der Kliniken Nordoberpfalz AG sein“, erklärt Susanne Müller.

(Bildquelle: MVZ Weiden GmbH)

(vl)