Tirschenreuth: Herbert Molwitz – Ausstellung zum 50. Todestag im MuseumsQuartier

Herbert Molwitz war ein heimischer Kupferstecher und Radierer. Er ist 1970 in Tirschenreuth verstorben. Anlässlich seines 50. Todestages präsentiert das MuseumsQuartier Tirschenreuth eine Ausstellung zu seiner Ehren.

In seinen Werken beschäftigt sich Herbert Molwitz vor allem mit Motiven aus seiner Wahlheimat – der Oberpfalz. Durch Leihgaben seiner Familie können in der Ausstellung auch der Schaffensprozess und bisher unbekannte Werke erstmals gezeigt werden.

Zu sehen ist die Ausstellung noch bis 27. September im MuseumsQuartier Tirschenreuth. Das hat jeweils dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Parallel gibt es auch im Mitterteicher Museum eine Molwitz-Ausstellung.

(vl / Videoreporter: Peter Nickl)