Tirschenreuth: Landkreis bietet heute Schnelltests für Grenzgänger an

Seit gestern muss jeder tschechische Grenzgänger bei jedem Grenzübertritt mit einem maximal 48 Stunden alten SARS-CoV-2-Test belegen, dass er nicht Träger des Corona-Virus ist. Der Landkreis Tirschenreuth bietet deshalb in Zusammenarbeit mit dem BRK Tirschenreuth am Montag den tschechischen Grenzgängern im Testzentrum Waldsassen neben PCR-Tests auch Schnelltests an.

Am Montag können sich die Grenzgänger in Waldassen bereits ab 6.00 Uhr (bis 18.00 Uhr) testen lassen. In Tirschenreuth sind nur PCR-Tests in der Zeit von 8.00 – 16.00 Uhr möglich.

Der Landkreis Tirschenreuth und das BRK Tirschenreuth als Betreiber der Testzentren Tirschenreuth und Waldsassen haben in Abstimmung mit der Regierung der Oberpfalz, dem Bayer. Gesundheitsministerium und den anderen Grenzlandkreisen sofort auf die Einstufung Tschechiens als Hochinzidenzgebiet reagiert und die Testkapazitäten entsprechend erweitert.

Bereits am Samstag nahmen sehr viele tschechische Bürger das kurzfristig erweiterte Testangebot im Testzentrum Tirschenreuth wahr.
Die Möglichkeit der Schnelltests wird vorerst nur am Montag bestehen. Die Grenzgänger werden gebeten, ab Dienstag die normalen Testmöglichkeiten mittels PCR-Test in den Testzentren Waldsassen und Tirschenreuth in Anspruch zu nehmen.

Das Landratsamt Tirschenreuth und das BRK Tirschenreuth arbeiten im Hintergrund an einer dauerhaften Lösung. Es wird auf jeden Fall für alle, für deutsche und tschechische Bürger, weiterhin ein gutes und ausreichendes Testangebot geben.

Wir unterstützen hier unsere Wirtschaft und sorgen für den Gesundheits- und Arbeitsschutz in unseren Betrieben und in der Bevölkerung. Ganz großen Dank gilt Holger Schedl und Melissa Wagner und ihrem Team vom BRK Tirschenreuth, die auf die Schnelle die Testkapazität am heutigen Samstag in Tirschenreuth erhöht haben und ab Montag kurzfristig die Möglichkeit der Schnelltest in Waldsassen anbieten.

Landrat Roland Grillmeier

Das Landratsamt bittet die tschechischen Grenzgänger aufgrund der zu erwartenden hohen Nachfrage, auch die Testangebote in Tschechien zu nutzen. Zudem wird es am Montag zu erheblichen Wartezeiten im Testzentrum Waldassen kommen, wofür um Verständnis gebeten wird.

(vl)