Tirschenreuth: Staatspreis für Steinwald-Allianz

Die Integrierte Ländliche Entwicklung Steinwald-Allianz ist im Wettbewerb Land und Dorfentwicklung von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber mit einem Staatspreis ausgezeichnet worden. Der Preis in der Kategorie 1 „Umfassende Leistungen zur Stärkung des ländlichen Raums“ ist mit 8.000 Euro dotiert.

„Die ILE Steinwald-Allianz bekam den Staatspreis für eine jahrelang vorbildliche gemeindeübergreifende Zusammenarbeit und die ausgesprochen dynamische Umsetzung von Projekten – etwa dem „Digitalen Dorf“, das mit einer mobilen Nahversorgung den Brückenschlag zwischen Digitalisierung und Regionalität schafft“, heißt es in der Pressemitteilung des Staatsministeriums.

Insgesamt wirden drei Staatspreise sowie sechs Sonderpreise verliehen.

„Alle Preisträger zeigen beispielhaft, dass Bürger, Kommunen und Verwaltungen bei der Entwicklung des ländlichen Raums gemeinsam und mit Ideenreichtum herausragende Erfolge erzielen können“, heißt es im Gratulationsschreiben der Ministerin an die Siegergemeinden.

Der alle zwei Jahre durchgeführte Wettbewerb ist besonders auf das Kriterium der Nachhaltigkeit ausgerichtet. Großer Wert wurde diesmal auf die Themen „Flächensparen durch Innenentwicklung“ und „Hochwasserschutz“ gelegt. Zudem müssen die Projekte dem Grundsatz einer aktiven Bürgerbeteiligung gerecht werden. Die Preise wird die Ministerin am 15. November in der Münchner Residenz überreichen.

(ms/ Pressmitteilung Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten)