Tirschenreuth: Tourist-Information von Wirtschaftsministerium ausgezeichnet

4,8 von 5 Punkten – so bewerten Urlauber bei Google die Tourist-Information der Stadt Tirschenreuth. Und genau diese seit Jahren gleichbleibende Service-Qualität wurde jetzt vom Bayerischen Wirtschaftsministerium ausgezeichnet. Wirtschafts- und Tourismusminister Franz Josef Pschierer und Angela Inselkammer, die Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, haben stellvertretend für die exzellente touristische Arbeit der Stadt Tirschenreuth ein Zertifikat an Tirschenreuths 2. Bürgermeister Peter Gold und Ludwig Bundscherer, den Leiter der Tourist-Information, verliehen.

Da ich erst seit Kurzem die touristischen Geschicke der Stadt Tirschenreuth mitlenke, geht diese Auszeichnung in erster Linie an mein Team,“ betont Bundscherer. Das neue Zertifikat bescheinigt der Tourist-Information Tirschenreuth bis 2020 als exzellentes „Serviceorientiertes Unternehmen“ gelistet zu sein. „Natürlich ist es unser Kerngeschäft Besucher der Stadt Tirschenreuth an die Hand zu nehmen und je nach Interessenslage genau das richtige Urlaubs-Highlight zu empfehlen.“

Dennoch sei es teilweise schon erstaunlich, welchen Sorgen und Wünschen die Tourist-Information begegne, so Bundscherer. „Wir suchen hier auch schon mal nach einer Jahrzehnte verschollenen Liebe, organisieren Senioren ohne „dieses www“ einen schönen Urlaub oder Studenten eine städtebauliche Forschungsreise in die Vorzeigestadt Tirschenreuth.“

DEHOGA-Präsidentin Inselkammer lobt ovr allem den Service-Gedanken: „Wir müssen konsequent auf Qualität setzen. Daher ist es umso wichtiger, dass unsere Betriebe Eigeninitiative zeigen und durch Klassifizierungen und Zertifizierungen das über Jahre hinweg zu Recht aufgebaute Vertrauen der Verbraucher in die bayerische Gastlichkeit sichern.“

„Der Tourismus in Bayern ist ein Aushängeschild für den Freistaat und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die Initiative ServiceQualität Deutschland trägt dazu dabei, die Qualität touristischer Angebote und Dienstleistungen in Bayern weiter zu erhöhen.“ , so Staatsminister Pschierer.