Tirschenreuth: Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang auf der B22

Am Samstag ist ein 38-jähriger Fahrer auf der B22 bei Erbendorf (Kreis Tirschenreuth) tödlich verunglückt.

Der Fahrer eines roten Audi TT befuhr in den Morgenstunden die B22 von Erbendorf in Richtung Kemnath. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam der 38-jährige kurz nach der Abzweigung Kornhof nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte daraufhin gegen ein dortiges Wasserdurchlaufrohr.
Der Pkw überschlug sich im Anschluss mehrmals und kam circa 100 Meter weiter am Waldrand zum Stehen.

Kurz nach 6 Uhr wurden die Rettungskräfte alarmiert. Der Rettungsdienst begann unmittelbar mit der Reanimation des Unfallopfers.
Der am Unfallort befindliche Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Pkw-Fahrers feststellen.

Der genaue Unfallzeitpunkt konnte noch nicht zweifelsfrei ermittelt werden, so Helmut Striegl von der Polizeiinspektion Kemnath.
Aufgrund der Tatsache, dass der Motorblock bei Eintreffen der Polizei bereits erkaltet war, sei es jedoch möglich, dass der Unfall bereits einige Zeit davor passiert sei.

Vor Ort waren zudem die Feuerwehren Erbendorf und Kemnath.
Die B22 musste für die Unfallaufnahme zweitweise total gesperrt werden.

(cg / Pressebericht der Polizeiinspektion Kemnath)