Tirschenreuth: Virtueller Besuch des Christkinds

Normalerweise steht das Christkind mit weißem Kleid und goldenen Locken vor dem Rathaus am oberen Marktplatz in Tirschenreuth – doch dieses Jahr ist es anders. Die Corona-Pandemie verhindert die Tradition.

Die seit 2002 laufende Aktion „Das Christkind kommt“ ist immer am ersten Adventswochenende. Die großen und kleinen Zuschauer können normalerweise dort dem Christkind ihre Wünsche mitgeben.

Doch es gibt eine Alternative vom Stadtmarketingverein Tirschenreuth: Das Christkind kommt virtuell. Es spricht in einem kurzen Film und in weihnachtlicher Atmosphäre frohe Wünsche an die Zuschauer vor den heimischen Bildschirmen. Auf der Homepage der Stadt Tirschenreuth können die Menschen den Besuch des Christkinds mit der ganzen Familie erleben.

(mk)