Trabitz: 100 Wasserkästen an Gemeinde gespendet

Die Menschen in Trabitz sollen ihr Trinkwasser abkochen – als reine Vorsichtsmaßnahme, wie Bürgermeisterin Carmen Pepiuk betonte. Ende vergangener Woche waren in der Gemeinde im Landkreis Neustadt an der Waldnaab Bakterien im Wasser gefunden worden.

Ein erster Test hat nun ein negatives Ergebnis erbracht. Nun wird darauf gewartet, dass ein zweiter Test endgültig Entwarnung gibt. Für die Zwischenzeit haben der Getränkehersteller Kondrauer und Radio Ramasuri in einer gemeinsamen Aktion eine Spende übergeben: 100 Wasserkästen hat Bürgermeisterin Pepiuk beim Sportheim entgegen genommen. Alle Trabitzer konnten sich die Wasserflaschen kostenlos abholen.

Das zweite Ergebnis der Wasserproben wird bis Freitag dieser Woche oder kommenden Montag erwartet, so die Stadtverwaltung auf Nachfrage.

(az / Videoreporter: Jürgen Masching)