Oberpfalz TV

Trausnitz: 300 Jahre Skapulierbruderschaft

Was bitte ist ein Skapulier und wussten sie, dass es eine Skapulierbruderschaft sogar bei uns in der nördlichen Oberpfalz gibt, genauer gesagt in Trausnitz? Um die erste Frage zu klären: Ein Skapulier ist ein Teil des Ordenshabits, sprich ein Überwurf über die Tunika einer Ordenstracht. Nach dem ist die Bruderschaft auch benannt. Auf 300 Jahre Skapulierbruderschaft kann die Gemeinde Trausnitz in diesem Jahr sogar zurückblicken. Gefeiert wurde das bereits Ende Juni durch ein Festspiel und jetzt beim Hauptfest mit Marienandacht und anschließender Lichterprozession.

Der 16. Juli ist für jeden Trausnitzer ein wichtiger Termin im Kalender, denn da wird das Kirchenfest zu Ehren der Mutter Gottes gefeiert. In diesem Jahr auch noch vor dem besonderen Hintergrund des 300-jährigen Gründungsjubiläums. Rund 800 Trausnitzer zogen dabei mit Lichtern durch die Straßen der Gemeinde. Selbst Häuser waren vereinzelt mit Lichtern geschmückt. Es ist eine echte Traditionsveranstaltung.

Im Fokus der Skapulierbruderschaft steht die Verehrung der Mutter Gottes. Der Name der Bruderschaft leitet sich von einem Teil des Ordenshabits ab, dem Skapulier.
Der Überlieferung nach soll dem Karmeliten Simon Stock am 16. Juli 1251 in Aylesford in der englischen Grafschaft Kent die heilige Maria erschienen sein. Sie wies daraufhin hin, wer mit dem Skapulier stirbt, der werde am Samstag nach dem Tod im Himmel aufgenommen. (sd)

In der Nacht zum Samstag soll es örtlich Gewitter geben

Nach einer Wetterberuhigung sind weitere Schauer oder Gewitter am Samstag nicht auszuschließen

Die Temperaturen steigen auf etwa 25 bis 28 oder 29 Grad an – je nach Sonnenscheindauer

Auch am Sonntag ist es teils sonnig, teils wolkig mit örtlichen Schauern oder Gewittern