Unterrieden: Abriss eines Brückenpfeilers auf der A6

Seit einigen Monaten läuft der Neubau der Autobahnbrücke zwischen Amberg und Nürnberg kurz vor Altdorf auf Hochtouren. Für rund 85 Millionen Euro wird sie komplett abgerissen und ein Brückenneubau aufgestellt. Im November 2024 sollen die Arbeiten dort beendet sein.

Viele oberpfälzer Pendler und Ausflügler sind davon betroffen. Doch laut Bauüberwacher Jan Weisser von der Autobahndirektion Nordbayern ist es bisher zu keinen baustellenbedingten Störungen gekommen. Außer bei den kurzzeitigen Vollsperrungen wie heute.

Für etwa 15 Minuten wurde der Autobahnabschnitt komplett gesperrt, weil ein Brückenpfeiler abgerissen wurde. Um Emissionen zu verhindern, werden die Pfeiler dabei nicht gesprengt, sondern unten angesägt und durch ein Seil kontrolliert zu Fall gebracht.

In den kommenden 3 Jahren muss die A6 bei Unterrieden noch 15 Mal kurz gesperrt werden. So viele Brückenpfeiler stehen nämlich noch.

(tb)