Unterwildenau: Brand zweier Gehöfte

Erneuter Brand in Unterwildenau. Zwei landwirtschaftliche Gebäude haben heute Morgen gegen 5 Uhr gebrannt. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler sei das Feuer von dem einen Gebäude auf das andere übergegangen, so Dietmar Winterberg vom Polizeipräsidium Oberpfalz.

Eine der Scheunen wurde als Stallung genutzt. Bei dem Brand sind weder Menschen noch Tiere zu Schaden gekommen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 250.000 Euro. Die Brandermittler der Kriminalpolizei Weiden sind derzeit noch vor Ort, um Hinweise zur möglichen Brandursache festzustellen. Diese ist bisher nicht bekannt.

Nur wenige Meter neben den Gehöften hat es bereits vor wenigen Wochen gebrannt. Die mutmaßlichen Brandstifter des vorhergehenden Brandes wurden daraufhin festgenommen. Derzeit sieht die Polizei keine Verbindung zwischen den Bränden.

(awa/ Videoreporter Gustl Beer)