Urlaub dahoam: Aktivitäten rund um den Drachensee

Der Drachensee im Bayerischen Wald liegt in der Nähe von Furth im Wald und Eschlkam. Der See ist in insgesamt vier Zonen eingeteilt und bietet sowohl für Ruhesuchende, Naturliebhaber, aber auch für Freizeitsportler auf dem Rad oder zu Fuß die Gelegenheit den Bayerischen Wald mit seiner hügeligen Landschaft kennenzulernen.

In der Ökozone, die vom Menschen unberührt bleibt, leben derzeit mehr als 230 verschiedene Vogelarten. Unter anderem sind beispielsweise der Fisch- oder der Seeadler am Drachensee zu Hause. Zahlreiche Uferlandschaften und Inseln sind Teil der Ökozone und locken deshalb als sogenannte „Deluxe-Raststätte für Vögel“ eine breite Vielfalt unterschiedlicher Tierarten an. In der angrenzenden Naturerlebniszone können Naturliebhaber die Vogelwelt erleben und beobachten.

Wer es etwas sportlicher mag: Sowohl Radfahrer, Nordic Walker oder Spaziergänger kommen am See ebenso auf ihre Kosten. Ein Rundweg um den Drachensee mit einer Länge von 5 Kilometern kann auf 10 Kilometern erweitert werden. Mehrere Liegeflächen am Ufer des Sees bieten die Möglichkeit zur Erholung und Entspannung. Für Wasserfans gibt es die Möglichkeit Boot zu fahren, zu segeln oder zu schwimmen.

Auch Kulturbegeisterte kommen voraussichtlich ab Mitte Juni am Promenadenplatz auf ihre Kosten. Konzerte im Freien seien, wenn es die Corona-Lage bis dahin wieder zulasse, geplant, so Lisa Kager, Tourismusbeauftragte der Stadt Furth im Wald.

(mak)