Urlaub dahoam: Panoramablick auf der Himmelsleiter

Dem Himmel ein Stückchen näher – so fühlt sich der, der bei der Himmelsleiter bei Tirschenreuth ganz oben steht. Heute unser Tipp in der Rubrik „Urlaub dahoam“.

Als „Fast-Katastrophe“ - so beschrieb Thomas Sporrer, Gästeführer der Stadt Tirschenreuth, den geplanten Bau eines Wasserspeichers im Raum Tirschenreuth in den 60er Jahren. Doch mit viel Einsatz des Bund Naturschutzes und von Landwirten sei es damals gelungen, den Bau abzuwenden. Stattdessen wurde ein paar Jahre später das Naturschutzgebiet Waldnaabaue ausgewiesen. Und da das auch viele Besucher anlockte, sollte ein Leuchtturm dort den Weg weisen, wie Sporrer erzählt: Die Himmelsleiter.

Dieses Bauwerk entstand ab 2012. Entworfen wurde des dabei von den überregional bekannten Tirschenreuther Architekten Brückner und Brückner. Am Ende beeindruckte das Bauwerk mit einer Höhe von 20 Metern und einer Länge von 70 Metern. Wer dort oben steht, der kann sich demnach dem Himmel ein Stückchen näher fühlen.

Die Himmelsleiter steht Mitten im Herzen der Tirschenreuther Teichpfanne – direkt am Vizinalbahnradweg. Und genau der hat das innovative Bauwerk auch beeinflusst: Sie besteht aus Holz und Stahl. Die Waldnaabaue, in der die Himmelsleiter eingebettet ist, gilt als eine der ältesten und größten Kulturlandschaften Deutschlands. Wer also die Himmelsleiter besuchen will, kann nicht nur die Heusterzbrücke entdecken, sondern auch beeindruckende Flora und Fauna.

Oberpfälzer Heimat: Ausflug zur Himmelsleiter

Wer das alles entdecken will, der muss jedoch ein Stückchen wandern oder mit dem Fahrrad fahren, denn die Himmelsleiter steht direkt in einem Naturschutzgebiet. Der Parkplatz für Wanderer liegt ungefähr zwei Kilometer entfernt. Lediglich Busse können mit Sondergenehmigung näher ran, dafür wurde extra ein Busparkplatz gebaut.

(nh)