Ursensollen: Bildung im digitalen Wandel

„Bildung im digitalen Wandel“ – so lautete das Motto eines regionalen Thementages im Ursensollener Kubus, der sich an die Lehrkräfte der Grund- und Mittelschulen gerichtet hat. Die Veranstaltung ist ein Teil einer Qualifizierungsoffensive für Lehrer. In Workshops soll ihnen gezeigt werden, wie zeitgemäßer Unterricht in einer digitalisierten Welt ablaufen könnte.

Was die Unterrichtsform anbelangt, so sei dies ein „sowohl als auch“, so Referent Tobias Frischholz. Es solle keine Entscheidung der Lehrkräfte sein, ob sie den Unterricht analog oder digital gestalten. Beide Formen müssten Eingang in den Unterricht finden. Und zwar auf einfache Art und Weise. Lehrer und Schüler dürften dabei nicht überfordert werden.

Thomas Unger von der Regierung der Oberpfalz sagte gegenüber OTV, dass auch in anderen Bezirken derartige Fortbildungsmaßnahmen für Lehrer abgehalten werden. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Staatlichen Schulamt Amberg / Amberg-Sulzbach. (tb)