Ursensollen: Erdinger Erfolgsband spielt Konzert im Kubus

Despacito. 2017 wurde das Lied von Luis Fonsi quasi über Nacht zum Sommerhit. Es hielt sich mehrere Wochen auf Platz 1 der Charts und ist mit mehr als 6 Milliarden Aufrufen das meistgesehene Video auf YouTube. Dass Despacito auch bayerisch geht, das beweist die Erdinger Band DeSchoWieda. Sie tauschen in ihrer Coverversion „Wos passiert do“ die spanische Gitarre gegen Tuba und Quetschen und sind damit mehr als erfolgreich.

Die Band gründeten die vier Jungs im Jahr 2013. Der Durchbruch gelang ihnen ein Jahr später mit „Nimmer“, einer Coverversion von Pitbuls „Timber“. Innerhalb weniger Tage wurde das Video auf Facebook eine Millionen Mal geklickt. Mittlerweile haben sie drei Alben veröffentlicht, darunter auch viele eigene Songs. Mit ihrer Musik, einem Mix aus Volksmusik, Rock, Pop, Brass und Reggae, ist die Band momentan auf Tour. Ein Halt: Ursensollen. Wir haben die vier Musiker getroffen und mit ihnen über ihr Erfolgsrezept gesprochen. (ed)