Oberpfalz TV

Ursensollen/Parkstein: Public Viewing des TV-Duells mit JU und Jusos

Es war der Höhepunkt und zeitgleich der Startschuss für die heiße Phase des Wahlkampfes. Das TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel von der CDU und ihren Herausforderer Martin Schulz von der SPD.

Viele Parteianhänger nutzen das Duell für ein Public Viewing. So auch die JU-Ursensollen. Rund 20 Politikinteressierte haben sich im Faustballheim in Ursensollen getroffen, um über das Duell zu diskutieren und zu tweeten.
Auch einige Listenkandidatinnen und -kandidaten nutzten die Gelegenheit sich bei ihren Wählern noch einmal sehen zu lassen.

Während des Duells verfolgten die Mitglieder interessiert und kritisch die Aussagen der beiden Kandidaten. Am Ende waren alle einer Meinung: Angela Merkel ist klar die Gewinnerin des Duells.

Auch laut den aktuellsten Umfragen liegt die Kanzlerin in puncto Glaubwürdigkeit, Sympathie und Sachverstand klar vorne. Laut Experten komme es aber nach den Duellen eher selten zu Verschiebungen bei den Parteipräferenzen. Vielmehr ginge es für die Kandidaten um die Mobilisierung ihrer eigenen Parteianhänger. Und diese Rechnung ist wohl aufgegangen.

Auch die Jusos in Parkstein hatten zum Public Viewing geladen, um mit dem Generalsekretär der Bayern-SPD Uli Grötsch den Schlagabtausch live mit zu erleben. Man war auch hier gespannt, wie sich Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der ersten direkten Konfrontation im diesjährigen Wahlkampf mit SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz schlagen würde. Drei Wochen vor der Bundestagswahl erwarteten viele einen richtungsweisenden Abend beim einzigen TV-Duell der beiden Kontrahenten. Gut 90 Minuten lang wurden aktuelle außenpolitische und innenpolitische Themen diskutiert. Ein großes Thema war dabei natürlich die Migrations- und Flüchtlingskrise in Europa. Für viele vielleicht sogar ein zu großes an diesem Abend. Gut 45 Minuten diskutierten Merkel und Schulz über die Flüchtlingssituation. Innenpolitische Themen kamen daher im TV Duell für viele zu kurz.

Beim Public Viewing in Parkstein waren sich trotzdem alle einig: Der Sieger des TV Duells heiße ganz klar Martin Schulz. Im Gegensatz zu Bundeskanzlerin Angela Merkel habe Schulz zu allen relevanten Themen eine klare Kante und Meinung gezeigt. Ob das bei den Wählern zu einem Umdenken führe, darüber zeigte sich der Generalsekretär der Bayern-SPD Uli Grötsch dennoch skeptisch. Er rate den Menschen in der Oberpfalz sich nochmal ausführlich mit den Programmen der beiden Volksparteien zu befassen, bevor sie am 24. September wählen gehen.

(mor/ac)