Ursensollen: Symbolischer Spatenstich für Grammer Zentrale

Der Startschuss für den Bau der neuen Konzernzentrale der Grammer AG in Ursensollen ist heute gefallen. Beim symbolischen Spatenstich und der anschließenden Pressekonferenz kamen unter anderem Vorstandsvorsitzer Hartmut Müller, Ursensollens Bürgermeister Franz Mädler und Vertreter der Arbeitnehmervertretung zusammen, um über die Details des geplanten Neubaus zu informieren.

So investiert der internationale Automobil-und Landwirtschaftszulieferer etwa 40 Millionen Euro in das neue Technologiezentrum und die neue Konzernzentrale. Für die Gemeinde breche ein neues Zeitalter an, so Bürgermeister Franz Mädler. Ursensollen hatte sich gegen andere Bewerber um den Hauptsitz der Grammer AG von durchsetzen können. Der Auswahlprozess lief auch aus Sicht der Arbeitnehmervertretung und Gewerkschaft transparent und fair ab.

(awa)