Vilseck: Neuer US-Präsident – Neue Hoffnung

Joe Biden ist neuer Präsident. Am Mittwoch ist er vereidigt worden. Doch wie reagiert die Region auf diese Nachricht. Wir haben in Vilseck nachgefragt. Mehr dazu im Laufe des Tages.

Der neue US-Präsident Joe Biden hat viel vor. Bereits an seinem ersten Tag im Oval Office unterzeichnete Biden 17 Erlasse. Die meisten davon machten umstrittene Entscheidungen des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump rückgängig. In Deutschland und vor allem auch hier bei uns in der Oberpfalz dürfte man das mit einer guten Portion Freude und Erleichterung beobachtet haben, setzt man doch auch hier bei uns große Hoffnungen in den neuen Präsidenten.

Als wir heute Vormittag mit Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl sprachen wirkte er erleichtert, blickte optimistisch in die Zukunft. Schertl erwartet, dass sich die deutsch-amerikanischen Beziehungen jetzt wieder normalisieren werden. Das Worst-Case Szenario US-Truppenabzug hofft er, habe sich, nachdem sich auch schon der Senat dagegen ausgesprochen hatte, mit Joe Biden als Präsidenten endgültig erledigt. Er ist sich sicher, an der deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit in der Oberpfalz, hätten sich die Regierungschefs beider Länder in den vergangenen Jahren ein Beispiel nehmen können. Auch während der Trump-Amtszeit habe man hier bei uns in der Region immer eng und freundschaftlich mit den US-Amerikanern zusammengearbeitet. (ac)