Vohenstrauß: „Kuh Rosmarie“ feiert Premiere auf Schloss Friedrichsburg

Bühne frei für die Kuh Rosmarie! Das Landestheater Oberpfalz hat jetzt mit einem angepassten Konzept in den Garten von Schloss Friedrichsburg in Vohenstrauß zum Freilichttheater geladen. Laut Wolfgang Meidenbauer, Geschäftsführer des Landestheaters Oberpfalz, sei man mit dem Schlossgarten als neue Kulisse sehr zufrieden.

Premiere ging gut über die Bühne
Im Stück geht es um die Kuh eines Bauern, die an allen anderen Tieren, die auf dem Bauernhof leben, etwas auszusetzen hat. Ob es nun der Hund ist, der zu laut schmatzt oder das Schwein, dass sich im Schlamm suhlt.

Doch irgendwann reicht es dem Bauern mit den Allüren seiner zickigen Kuh und eine Lösung muss her. Wie diese aussieht, erfahren Sie im Stück.

Ab Oktober startet das LTO in den Kulturherbst
Bis zum 15. August gibt es die "Kuh Rosmarie" noch im Schlossgarten von Schloss Friedrichsburg zu sehen. Ab dem 1. Oktober startet das Landestheater Oberpfalz dann in den Kulturherbst.

Große Vorfreude
In der Stadthalle in Vohenstrauß werden mit Stücken wie „Cyrano de Bergerac“ und der Eigenproduktion „Mit Mundschutz und Schwimmnudel - eine Must-go-on-Show“ die unterschiedlichen Genres bedient. Die Vorfreude darauf, dem Publikum das abwechslungsreiche Programm zu zeigen, sei beim gesamten LTO-Team sehr groß, so Wolfgang Meidenbauer weiter.

(awa)

Oberpfälzer Heimat: LTO-Premiere "Die Kuh Rosmarie"